Wir über unsKontakt

Angebote für Familien

Elternkompetenz
stärken

Hits für Kids

Ferienangebote

Kreativangebote für
Erwachsene

Kreativität und
Selbsterfahrung

Angebote für Körper,
Geist und Seele

Vorträge

Frauenleben/Frauen
unter sich

Beratungs- und
Selbsthilfeangebote

Neue Medien/
Seminare für
ehrenamtlich
engagierte

Freizeitangebote

Angebote der
VHS Frankfurt
im NBZ

Kooperationen im
Stadtteil/Arbeitskreise

Alle Angebote
nach Monaten

nach oben

Hier finden Sie unser Programm für das Jahr 2019.
Die Kurse müssen schriftlich gebucht werden. Sie können hier das Anmeldeformular herunterladen (rechte Maustaste - verknüpfte Datei laden), ausdrucken, ausfüllen und per Post (NBZ Ginnheim, Ginnheimer Hohl 14, 60431 Frankfurt) oder per Fax (53 09 82 40) an uns schicken.

Gerne schicken wir Ihnen auch das Programmheft mit Anmeledeformular zu (bitte anfordern unter:
Tel. 53 05 66 79 oder E-mail info@nbz-ginnheim.de).

Das Programmheft als PDF: Download, ca 3MB


Vorankündigungen

Spatzfest im Mai 2019

Am 17. Mai 2019 findet das traditionelle Spatzfest auf dem Spielplatz „Alter Friedhof“ Ginnheimer Hohl / Ecke Am Mühlgarten statt. Das Fest wird organisiert von der AG Kind in Ginnheim (siehe „Kooperation im Stadtteil / Arbeitskreise“).


20-jähriges Jubiläum vom 11. bis 14. September 2019

Anlässlich unseres 20-jährigen Bestehens veranstalten wir vom 11. bis 14. September 2019 unsere Aktionstage zum Thema „Familie & Nachhaltigkeit“ mit zahlreichen Workshops, Filmen, Vorträgen und Angeboten für die ganze Familie.

Informationen über Ablauf der Veranstaltung finden Sie ab Sommer 2019.
Bitte halten Sie sich diesen Termin schon mal frei!


Film und Gespräch im NBZ

Filmreihe ab Januar – Wunschfilm für Senioren!
Kürzlich haben wir an einem Dialogforum auf der Frankfurter Buchmesse teilgenommen. Dabei ist uns etwas zu Ohren gekommen, das uns nachdenklich gestimmt hat, die Aussage nämlich, dass älteren Menschen in vielen Kulturen oft ein deutlich höherer Respekt zukomme als dies in unseren Breiten der Fall sei.

Insbesondere gäbe es dort eine wesentlich höhere Wertschätzung dem Wissens- und vor allem Erfahrungsvorsprung gegenüber, den ältere Menschen im Vergleich zu den jüngeren mitbringen und zwar vor allem dadurch, dass diese länger auf der Welt sind.

Diese These bestätigt sich tatsächlich in manchen Indianerkulturen: Alte galten als diejenigen im Stamm, denen der größte Respekt zollte, weil sie aufgrund ihres hohen Alters höchste Lebensweisheit besaßen. Keine größere Entscheidung wurde ohne den Rat der Ältesten getroffen!

Heute und nicht nur hierzulande – in den sogenannten modernen Kulturen - findet man diese Wertschätzung nicht immer. Auch wenn es - zum Glück - hierzulande inzwischen bereits gegenläufige gesellschaftliche Tendenzen gibt (s. neuesten Seniorenbericht des Landes), sollte hier weiter aktiv gegengesteuert werden.
Alte Menschen sind weiter aktiv einzubinden und es heißt, besonders bei ihnen nachzufragen!

Und genau dies wollen wir mit der diesjährigen Filmreihe „Wunschfilm für Senioren“ aktiv und symbolisch tun – nachfragen und Ihnen, liebe Seniorinnen und Senioren, gerecht werden, eine Freude machen.
Dazu veranstalten wir 4 Filmnachmittage, in denen Sie Ihre Wunschfilme ansehen können, gewissermaßen als ‚Kinoerlebnis vor der Haustür‘– das Ganze bei Kaffee und Kuchen oder einem kleinen Snack. `Wir´, das sind das NBZ Ginnheim e.V. in Kooperation mit dem Begegnungszentrum Ginnheim – Frankfurter Verband.
Ein erstes Ergebnis Ihrer Auswahl lag uns zum Redaktionsschluss bereits vor (siehe Film 1, weiter unten). Für die Filmauswahl 2 bis 4 warten wir noch auf Ihre Wahl.
Schreiben Sie uns unter dem Stichwort: „Mein Wunschfilm 2019“ bis Ende Januar einen Filmtitel Ihrer Wahl – dann geht Ihr Wunsch mit in die Auswahl ein (E-Mail: siehe Kasten).
Wir sind gespannt! Viel Spaß bei der Auswahl - Wir sehen uns im „Kino“!

1. Termin: Montag, 28.01.19, 14:30 Uhr
(Beginn mit Kaffee und Kuchen, Filmstart um 15 Uhr)
Ort: Begegnungszentrum Ginnheim, Ginnheimer Landstraße 172-174 (Innenhof)
60431 Frankfurt
Titel: Der Duft von Lavendel (UK 2004)
Regie: Charles Dance
Darsteller:
Judi Dench, Maggie Smith, Daniel Brühl, Natascha McElhone, David Warner u.a.
Inhalt: Cornwall 1936: Die betagten Schwestern
Ursula und Janet nehmen einen schiffbrüchigen, jungen Mann bei sich auf. Er ist Pole und heißt Andrzej. Es stellt sich heraus, dass er höchst virtuos Geige spielt. Doch nicht nur mit seinem Geigenspiel berührt er die Herzen der beiden Ladys. Er weckt besonders bei Ursula längst vergessen geglaubte Gefühle und Träume von Jugend und frischem Verliebtsein. Als er und die russische Malerin Olga Daniloff sich näherkommen, werden die beiden älteren Damen ebenso
eifersüchtig wie der Dorfdoktor, der sich Chancen bei der Schönen ausrechnet. Aber nicht nur diese menschlichen Regungen, auch das virtuose Geigenspiel von Andrzej sorgen für den weiteren Verlauf der Geschichte…
Kommentare: Sensibler Film über den gedankenlosen Stolz der Jugend und die Zumutungen des Alters. Eine Prise britischen Humors sorgt dafür, dass er nicht zu traurig gerät. Schöner und anrührender kann man nicht zeigen, was für ein verrücktes, verletzliches und wunderbares Ding ein Herz ist – egal, in welchem Alter.
Kosten: Auf Spendenbasis

2. Termin: Montag, 25.02.19, 14:30 Uhr (mit Kaffee und Kuchen, Filmstart um 15 Uhr)
Ort: Begegnungszentrum Ginnheim, Ginnheimer Landstraße 172-174 (Im Innenhof) 60431 Frankfurt
Titel: Wunschfilm (Ihre Wahl entscheidet!)

3. Termin: Montag, 18.03.19, 14:30 Uhr (mit Kaffee und Kuchen, Filmstart um 15 Uhr)
Ort: Begegnungszentrum Ginnheim, Ginnheimer Landstraße 172-174 (Im Innenhof) 60431 Frankfurt
Titel: Wunschfilm (Ihre Wahl entscheidet!)

4. Termin: Samstag, 06.04.19, 17:00 Uhr - diesmal im NBZ!! (Abschluss der Wunschfilmreihe mit anschließendem kleinem Imbiss)
Ort: NBZ Ginnheim, Ginnheimer Hohl 14H, 60431 Frankfurt
Titel: Wunschfilm (Ihre Wahl entscheidet!)


Sommer–Special–Filmreihe:

„Im Wandel der Zeit – die Welt im Umbruch“

Die dieses Jahr erste Sommer – Special - Filmreihe mit dem Titel „Im Wandel der Zeit – die Welt im Umbruch“ verspricht mehrere spannende Filmabende im Juni mit anschließender Diskussionsrunde.

Näheres dazu gesondert ab April 2019!


Interkulturelle Frauenfilmreihe im Herbst

Zum 15. Mal veranstalten wir die Interkulturelle Frauenfilmreihe mit unterschiedlichen Länder- und inhaltlichen Schwerpunkten. Die Filmreihe wird unterstützt durch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten und das Frauenreferat der Stadt Frankfurt.

Genauere Informationen erhalten Sie auf einem gesonderten Infoblatt ab September 2019.

Verantwortlich für den Inhalt: Monika Westmeyer

 

Frauenreferat Amka

Verantwortlich für den Inhalt: Monika Westmeyer